Bundesligasaison 2016/2017 – Knapp ein Fünftel ist rum!

Es wird langsam ernst im Fussball-Oberhaus. Englische Wochen mit anstrengenden Europapokalspielen reihen sich aneinander. Die Bundesligasaison hat die Startphase beendet. Erste Trends zum Saisonverlauf sind abzusehen. Am 6. Spieltag bekommen manche Mannschaften ihre kurzfristigen Aufgaben aufs Brot geschmiert. Andere Vereine erfüllen einfach zu 100% die pre-saisonallen Erwartungen.

Hamburg und Bremen haben sich schon frühzeitig für einen Trainerwechsel entschieden. Bei Bremen kann man sehr deutlich eine emotionale Wirkung erkennen, die auch von Nöten war. Gegen Darmstadt kann ein kleiner Befreiungsschlag gelingen. Die Chancen stehen nicht schlecht. Bei Hamburg hingegen muss Gisdol das erste Spiel als HH-Trainer gegen Hertha BSC beschreiten und ist dabei jetzt schon mächtig unter Druck. Sollte der Auftakt schief gehen, wird die mediale Aufmerksamkeit, welche nach stillosen Endlassung von Labbadia sowieso schon sehr hoch ist, kaum geringer werden.

Für Schalke 04 geht es zu Hause gegen Gladbach. Keine einfache Angelegenheit und die letzte Chance auf eine Wende, bevor man vorerst den Abstiegskampf als Aufgabe bekommt und annehmen muss. Erfahrungen zeigen, dass dies keine leichte Aufgabe ist, wenn die Saisonziele eigentlich höher gesteckt sind. Sollte Schalke verlieren brennt der Baum, dessen bin ich mir sicher.

Brandgefahr besteht auch in Wolfsburg. Nach 5 Spieltagen spricht man offen von einem Fehlstart. Die Mannschaft läuft noch immer ihrer Form und dem Anspruch des Vereins hinterher. Manche Spieler möchten am liebsten Weglaufen und andere wiederum haben Angst Tore zu schießen. Hecking ist nicht zu beneiden. Wolfsburg kommt zur Zeit über die Rolle eines Mitläufers nicht hinaus.

Frankfurt und Köln können sich durch Siege in der oberen Tabellenhälfte erst einmal fest beißen. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass die Kölner ein Besuch beim Oktoberfest gebucht haben. Schwere Aufgabe. Frankfurt hingegen muss nach Freiburg. Nicht einfach, aber machbar.

Im Spitzenspiel muss sich Dortmund in Leverkusen beweisen. Sollte Dortmund gewinnen lege ich mich fest, dass die Operation am offenen Herzen gelungen ist und Dortmund der Titel „Bester Zweiter aller Zeiten.“ wieder nicht zu nehmen sein wird. Umbruch gelungen. Herr Tuchel und Herr Zorc, Chapeau!

Wir tippen mal:

RB Leipzig : FC Augsburg  2:1
SV Darmstadt : 98 Werder Bremen  0:2
FC Ingolstadt : 1899 Hoffenheim  1:2
FC Bayern München : 1. FC Köln  1:0
Hertha BSC : Hamburger SV  1:2
SC Freiburg : Eintracht Frankfurt  2:1
Bayer 04 Leverkusen : Borussia Dortmund  1:3
VfL Wolfsburg : FSV Mainz 05  2:2
FC Schalke 04 : Bor. Mönchengladbach  0:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.